Kündigung

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich nicht gedacht, dass auch ich von den jüngsten Entlassungen betroffen sein könnte. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Wir hatten gestern eine Mitarbeiterversammlung. Auf dieser wurden wir über die zahlreichen Änderungen in der Bank und in den einzelnen Abteilungen informiert. Zunächst hörte sich alles noch ganz gut an und ich hatte die Hoffnung, dass ich zu denen gehören werde, die vom Schalter in die Büros versetzt werden. Im Anschluss wurden mehrere Mitarbeiter zu den Personalverantwortlichen bestellt. Unter diesen war auch ich. In dem Gespräch mit dem Personalleiter wurde mir schließlich meine Kündigung ausgehändigt. Aus betriebsbedingten Gründen werde ich fristgerecht in drei Monaten entlassen. Ich war schon ein wenig geschockt von der Nachricht und hatte eigentlich mit keiner Silbe daran geglaubt, dass sich die Bank von mir trennen wird. Wenn ich ehrlich bin, habe ich die Nachricht noch immer nicht verdaut. Heute habe ich erst einmal meinen Urlaubsantrag eingereicht.

Mittwoch, den 30. Januar 2013 08:15


Impulse

Ich arbeite nun schon seit zehn Jahren in der Bank, in der ich heute beschäftigt bin. In dieser Zeit habe ich im wahrsten Sinne des Wortes viele Kollegen kommen und gehen sehen. Man muss schon sagen, dass der Führungsstil hier nicht ganz so easy ist und man auch einfach wissen muss, wie man mit den unterschiedlichen Managern umgehen muss. Nicht zuletzt deswegen finde ich es schon beeindruckend, dass ich mich doch so lange in der Bank halten konnte. Gewissermaßen kann man wohl sagen, dass ich zum Urgestein gehöre. In den letzten Jahren wurde in der Bank nur sehr wenig verändert. Sicherlich kam es mal zu den einen oder anderen Anpassungen, doch diese hielten sich alle in Grenzen. Nun müssen wir uns aber alle auf neue Impulse einstellen. In einem Rundschreiben wurden wir darüber informiert, dass die verschiedenen Umstrukturierungen im nächsten Monat bekanntgegeben werden sollen. Wenn ich ehrlich bin, bin ich schon unheimlich gespannt darauf.

Freitag, den 25. Januar 2013 10:01


Erster Tag

Für mich war der erste Arbeitstag in der neuen Bank wie der erste Tag in meiner Ausbildung. Alles war so neu und ich hatte ständig mit neuen Persönlichkeiten und Gesichtern zu tun. Sicherlich unterscheiden sich die Aufgaben nicht so stark voneinander, doch es ist schon so, dass es für mich eine Herausforderung ist, mich in das neue Umfeld einzufügen. Eigentlich lief am ersten Tag alles glatt und was meine Kollegen angeht, habe ich ein wirklich gutes Gefühl. Doch ich weiß einfach noch nicht, in welche Richtung sich alles entwickeln wird. Neu ist für mich das Kundensystem, mit dem die Bank arbeitet. Ich kenne eigentlich sehr viele Systeme dieser Art, doch das ist mir vollkommen unbekannt. Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis ich damit so sicher umgehen kann, wie mit den alten Lösungen. Doch ich bin mir sicher, dass ich auch das hinbekommen werde. Ich brauche nur ein bisschen Übung.

Mittwoch, den 09. Januar 2013 10:18


Neuer Job


Gestern habe ich endlich eine Zusage von einer Bank bekommen. Ich werde in der Bank, bei der ich das Vorstellungsgespräch hatte, im Kundenservice arbeiten. Sicherlich ist das nicht der Bereich, in denen meine Stärken liegen, doch ich werde mich hüten, dieses Angebot abzulehnen. Immerhin habe ich momentan keine Alternative und so muss ich mich erst einmal damit zufrieden geben. Vielleicht ist die Arbeit in der Bank aber auch um einiges angenehmer. Ich bin mal gespannt, was mich dort erwarten wird. Schon nächste Woche kann ich mit der Arbeit beginnen. Ich werde in erster Linie am Schalter eingesetzt und bin demnach für die Abwicklung des Tagesgeschäfts zuständig. Ohne Zweifel ist das natürlich nun nicht gerade eine große Herausforderung, doch die Arbeit ist immer noch besser als die Arbeitslosigkeit. Außerdem kann ich mich ja weiter nach einem anderen Job umschauen. Momentan bin ich aber einfach froh, dass ich eine neue Aufgabe habe.

Freitag, den 04. Januar 2013 11:19


Vorstellung

Heute Vormittag hatte ich das Vorstellungsgespräch in der Bank, in der ich mich beworben habe. Alles in allem habe ich ein ganz gutes Gefühl, doch das Vorstellungsgespräch ging für mich schon mit einer ungewohnten Situation einher. Man hat wirklich gemerkt, dass einem die Manager der Bank während des Gesprächs auf den Zahn fühlen möchten und dass es sie brennend interessiert, warum man nun nach einem neuen Job sucht. Ich habe immer versucht, cool zu bleiben, doch manchmal habe ich mich schon so gefühlt als ob ich in die Mangel genommen werde. Sie haben mir gleich gesagt, dass es noch mehrere Bewerber gibt und dass es auch noch dauern wird, bis sie sich entscheiden werden. Demnach muss ich mich erst einmal noch in Geduld üben. Auch wenn das nicht gerade meine Stärke ist. Vielleicht habe ich aber Glück und ich werde von der Bank eingestellt. In jedem Fall würde ich mich sehr darüber freuen. Doch bis zu einer endgültigen Entscheidung, werde ich erst einmal weiter Bewerbungen schreiben.

Freitag, den 30. November 2012 07:32


|

Toolbar öffnen
Toolbar schließen

Du musst eingeloggt sein, um Nachrichten attinkka

Dafür musst Du eingeloggt sein! attinkka Deine Freunde zu schreiben

 
Blog erstellen